Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Taylor Swift - Gorgeous

Webradio starten

Bayerische Zeitungsverleger bekommen Unterstützung

Der Anteil der Zeitungen und Zeitschriften am Werbemarkt ist in den
vergangenen Jahren stark gesunken - zugunsten großer Internetkonzerne
wie Google und Facebook. Kein fairer Wettbewerb, kritisieren die
Verleger - und bekommen Zustimmung aus der Politik.
  Die Zeitungsverleger fordern einen besseren
Schutz ihrer Rechte an digitalen Presseprodukten und Änderungen beim
Mindestlohn für Zusteller. Laut DPA sichert Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer
(CSU) den Verlegern zu, sich für ihre Anliegen einzusetzen:
"Die bayerische Staatsregierung wird Sie dabei unterstützen; darauf
können Sie sich verlassen", sagte der CSU-Chef am Sonntagabend in
Straubing. Das Problem sei eher, auch die nötige Unterstützung in
Berlin zu bekommen.

Der Vorsitzende des Verbands der Bayerischen Zeitungsverleger (VBZV),
Andreas Scherer, hatte zuvor moniert: "Die internationalen
Technik-Plattformen übernehmen unsere wertvollen Inhalte, vermarkten
sie und verdienen damit das Geld, das uns bei der Finanzierung von
Qualitätsjournalismus fehlt." Und dies, ohne sich um nationale
Steuern zu kümmern. "So finanzieren Bayerns mittelständische
Medienhäuser die Global Player, die hier regional nicht verwurzelt
sind", sagte Scherer bei der Jahrestagung des VBZV. "Das kann so
nicht bleiben." Der Vorschlag der EU-Kommission für ein europäisches
Verlegerrecht sei daher ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Scherer, der die Geschäftsführung der "Augsburger Allgemeinen"
leitet, kritisierte auch die Ausgestaltung des Mindestlohns im
Bereich der Zeitungszustellung. Eine Kostenentlastung sei hier
dringend erforderlich.

Die Auflagen der bayerischen Zeitungen sind im vergangenen Jahr um
1,6 Prozent auf rund zwei Millionen Exemplare gesunken. Der Rückgang
fiel erneut deutlich geringer aus als im Bundesdurchschnitt mit 6,6
Prozent. Die digitalen Zeitungsausgaben tragen dabei immer mehr zur
Auflage der Tagespresse bei. Ihr Anteil stieg im vierten Quartal 2016
in Deutschland um rund ein Fünftel auf erstmals mehr als eine Million
verkaufte E-Paper-Exemplare. In Bayern sind es bei den 36
VBZV-Mitgliedsverlagen 128 000 Exemplare.

Sorgen bereitet den Verlegern der erneute Rückgang der Anzeigen. Der
Netto-Umfang sank in Bayern um 6,9 Prozent. Die Zahl der
festangestellten Redakteure in den Mitgliedsverlagen stieg im
vergangenen Jahr um mehr als 100 auf über 2200.

Anfang 2017 starteten die bayerischen Zeitungsverleger eine
gemeinsame Marketingkampagne unter dem Slogan "Meine Zeitung - Jedes
Wort wert". In drei über das Jahr verteilten Wellen geht es in
Zeitungsanzeigen, Hörfunkspots, Plakat-, TV- und Kinowerbung um die
Tageszeitung als Qualitätsmedium. "Die Tageszeitung ist ein Garant
für professionelle, unabhängige und seriöse Berichterstattung und
damit auch ein Schutzschild der Demokratie", erklärte der
Hauptgeschäftsführer des VBZV, Markus Rick. "Das müssen wir im
Zeitalter von Fake-News und Hasskommentaren noch viel deutlicher
machen.

Meldung vom 20.03.2017 13:24 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Jahn Regensburg schlägt Arminia Bielefeld

In der zweiten Fußball Bundesliga hat der SSV Jahn Regensburg gegen Arminia Bielefeld mit 3:2 gewonnen. ( Tore: Gimber, Grüttner, ET). In der Tabelle liegt der Jahn jetzt auf Rang sechs. Nach der (…)

Weiterlesen …

Notorischer Tankbetrüger im Raum Regensburg und Neumarkt gesucht

Die Polizeistationen in Neumarkt, Parsberg und Nittendorf suchen zusammen nach einem notorischen Tankbetrüger. Seit Anfang November wurden schon fünf Fälle angezeigt. Die Polizei geht davon aus, dass (…)

Weiterlesen …

Start der Skisaison in Niederbayern und der Oberpfalz

Ab heute können Skifahrer und Snowboarder in Niederbayern und der Oberpfalz wieder auf die Pisten. Heute startet in einigen Skigebieten in unserer Region die Wintersaison. Los geht’s beispielsweise am (…)

Weiterlesen …

B14 bei Gebenbach nach LKW-Unfall sieben Stunden gesperrt

Nach einem LKW-Unfall war die B14 bei Gebenbach im Landkreis Amberg-Sulzbach am Freitag Abend stundenlang gesperrt. Der LKW-Fahrer ist dabei schwer verletzt worden. Der Mann wollte am Abend mit seinem (…)

Weiterlesen …

Wolbergs äußert sich erstmals seit Spendenaffäre in Interview

Der suspendierte Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs hat erstmals seit seiner Freilassung aus der Untersuchungshaft im Zuge der Spendenaffäre ein ausführliches Zeitungsinterview gegeben. (…)

Weiterlesen …

Eisbären Regensburg siegen in Waldkraiburg

In der Eishockey Oberliga Süd haben die Eisbären Regensburg beim EHC Waldkraiburg mit 4:0 gewonnen. Dreifacher Torschütze war Arnoldas Bosas. In der Tabelle bleiben die Eisbären auf Rang sechs. Am (…)

Weiterlesen …

Schwimmwettkampf Ratisbona Cup im Regensburger Westbad

Im Regensburger Westbad gehen ab heute rund 600 hochkarätige Spitzenschwimmer und Nachwuchstalente an den Start. Wegen des Ratisbona Cups ist das Westbad teilweise gesperrt. Heute Abend und am Sonntag (…)

Weiterlesen …

Pfarrgemeinde Sinzing spendet Weihnachtsgeschenke für Bedürftige

Die Pfarrgemeinde Sinzing hat heute mehr als 100 Weihnachtspäckchen an die Caritas Regensburg gespendet. Damit werden an Heilig Abend Obdachlose und Bedürftige bei einer Weihnachtsfeier beschenkt. In (…)

Weiterlesen …

Früherer Bionorica-Chef Hans-Oskar Popp verstorben

Der Neumarkter Medikamenten-Hersteller Bionorica trauert um seinen langjährigen Chef Dr. Hans Oskar Popp. Er ist heute im Alter von 93 Jahre verstorben. Popp war als praktizierender Arzt mit (…)

Weiterlesen …

Tote in Teugn offenbar erfroren

Die Tote, die am Mittwoch in der Nähe von Teugn im Landkreis Kelheim gefunden wurde, ist laut Polizei offenbar erfroren. Das ist das Ergebnis der Obduktion, die heute durchgeführt wurde. Außerdem (…)

Weiterlesen …

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
wolkig
3°/15°
Morgen:
4°/13°
Übermorgen:
4°/11°
mehr...

Verkehr

B85 Regen Richtung Passau- zwischen REG12 und Kirchdorf im Wald Unfall im Kurvenbereich, bitte vorsichtig fahren
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Webradio starten: