Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: David Guetta & Sia - Flames

Webradio starten

Regensburger Marathon-Läufer Pflieger findet Retter

Screenshot von Pfliegers Facebookseite

Das Fernsehen ist live drauf, die Szene für alle ein Schock: Entkräftet und ausgelaugt bricht Philipp Pflieger beim
Berlin-Marathon fast zusammen. Ein junger Mann hilft sofort und verhindert Schlimmeres. Nun fand der Läufer seinen Retter.

Berlin (dpa) - Schnell war der junge Mann mit dem lockigen Haar gefunden. Drei Tage nach seinem dramatischen Aus beim Berlin-Marathon war die Suche von Philipp Pflieger nach seinem Retter schnell erfolgreich. Via Facebook-Aufruf fand der 30-Jährige jenen Ersthelfer, der ihm am Sonntag nach seinem dritten Schwächeanfall womöglich vor einem schlimmen Sturz auf den Asphalt bewahrt hatte. "Es ist geschafft", schrieb der Regensburger am Abend auf Facebook.

"Clemens und ich hatten vorhin Gelegenheit das erste Mal seit dem #BerlinMarathon zu sprechen und ich mich bei ihm für seine Hilfe zu bedanken. Dafür danke ich euch, denn was ihr da in Gang gebracht und unterstützt habt, war der helle Wahnsinn!"

Die Szene hatte sich am Sonntag zwischen Kilometer 39 und 40 auf der Leipziger Straße abgespielt. Olympia-Starter Pflieger sank an der Seitenbegrenzung auf die Knie und taumelte dann völlig entkräftet von der Straße. Ohne die schnelle Hilfe durch den Mann mit der Sporttasche wäre ein Sturz unvermeidlich gewesen. "Sein Gesicht ist mir noch ziemlich präsent, der hat das auch ganz unaufgeregt gemacht, aber in so einer Situation bist du vollkommen weg und mit deinem Leid völlig woanders", sagte der Regensburger. "Da ist man zu rationalen Entscheidungen nicht mehr in der Lage."


Seinen Aufruf hatte Pflieger zusammen mit einem Bildschirmfoto der Szene auch auf seiner Facebook-Seite und bei Instagram verbreitet. So fand er den couragierten Helfer.  "Es tut mir leid, ich habe ja nicht mal danke gesagt", schilderte der Marathonmann, der extra für die Suche einen E-Mail-Adresse eingerichtet hat: hellophilipp@jvm.de.
Möglicherweise kommt der Mann aus dem Ausland.

"Ich bin ja nicht der Messi, aber was da gerade abgeht, das ist vollkommen verrückt! Der Link ist schon 4000 Mal geteilt worden", sagte Pflieger. "Bei Twitter habe ich 1500 Follower, und Stand jetzt ist die Nachricht schon 549 Mal geteilt worden." Ständig riefen am Mittwoch Journalisten an, um Interviews zu machen. Dabei ist Pflieger nach der Anstrengung "seit gestern richtig krank".

Meldung vom 27.09.2017 15:28 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Jugendliche aus Straubing vermisst

Seit Dienstag Abend wird in Straubing die 17 Jahre alte Lea Dorfner vermisst. Sie ist am Tag drauf nicht zur Arbeit erschienen und hatte seitdem auch keinen Kontakt mit ihrer Familie. Die Polizei (…)

Weiterlesen …

Kelheimer Rettungskräfte wehren sich

Immer öfter werden Rettungskräfte im Einsatz behindert. Im Landkreis Kelheim wehren sie sich jetzt. Unter dem Motto „Hände weg – wir retten Euch“, hat der Landkreis eine Aktion gestartet. Sie soll (…)

Weiterlesen …

Sea-Eye rettet 164 Flüchtlinge im Mittelmeer

Die private Regensburger Rettungsinitiative Sea-Eye hat den ersten Großeinsatz des Jahres im Mittelmeer hinter sich: Der Kutter Sea-Eye hatte vor der libyschen Küste ein völlig überfülltes (…)

Weiterlesen …

Neustädter Rentner um über 100.000 € betrogen

Ein Rentner-Ehepaar aus Neustadt an der Donau im Landkreis Kelheim ist auf den Enkeltrick hereingefallen, mit fatalen Folgen: Über 100.000 Euro sind weg. Eine junge Frau hatte die beiden 78 Jahre (…)

Weiterlesen …

Regensburger Uni-Grapscher gefasst

Ein 24 Jahre alter Student aus dem Landkreis Regensburg ist der Grapscher von der Uni. Er wurde gestern Abend nach einem weiteren Übergriff von einem Zeugen gesehen, der ihn solange verfolgte, bis die (…)

Weiterlesen …

Amberger E-Bike-Fahrer stirbt nach Unfall

Ein E-Bike-Fahrer aus Amberg ist an den Folgen eines Verkehrsunfalles gestorben. Der 70-Jährige hatte am Dienstag einen anderen Radfahrer übersehen. Beim Ausweichen prallte er gegen ein (…)

Weiterlesen …

Frauenschutzhaus in Regensburg wieder offen

Nach einem langen Umbau konnte Bischof Rudolf Voderholzer jetzt das Frauen- und Kinderschutzhaus in Regensburg segnen. Die Baumaßnahmen haben rund 275.000 Euro gekostet. Nach dem Umbau kann der (…)

Weiterlesen …

Solidaritätsfest für Rodinger Conti-Belegschaft

Heute Nachmittag findet in der Innenstadt von Roding ein großes Fest der IG Metall statt. Gemeinsam mit der Stadt will die Gewerkschaft so Solidarität mit den Continental-Mitarbeitern demonstrieren. (…)

Weiterlesen …

Protestpostkarten für ein pestizidfreies Regensburg

Die Umweltorganisation Greenpeace übergibt heute in Regensburg 1.600 Protest-Postkarten an Bürgermeister Jürgen Huber. Mit der Aktion will Greenpeace erreichen, dass Regensburg „pestizidfreie Kommune“ (…)

Weiterlesen …

Restkarten für SSV Jahn gegen St. Pauli

Jetzt heißt es für die Jahn-Fans, schnell sein: Wer noch keine Karte für das Heimspiel Jahn Regensburg gegen St.Pauli am Samstag hat, bekommt heute ganz kurzfristig noch eine Chance. Ab 10 Uhr gibt es (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Regensburg Richtung Passau- zwischen Metten und Kreuz Deggendorf Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen, unbeleuchtetes Fahrzeug auf der Fahrbahn auf dem Standstreifen
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten: