Im Studio: Matthias Koch

Jetzt läuft: Kwabs - Walk

Webradio starten

Im Charivari Frühstücksradio: Das Laub muss weg!

pixabay

Der Herbst hat seine schönen Seiten, vor allem wenn die Sonne auf das bunte Herbstlaub scheint. Die Tonnen von Blättern, die im Herbst auf der Straße und auf den Gehwegen landen, werden aber schnell gefährlich. Sobald es darauf regnet wird es schnell rutschig.

Das Laub auf öffentlichen Straßen wird in der Regel von der örtlichen Straßenreinigung beseitigt. Meist vom städtischen Bauhof. Stefan Zalesky ist der Leiter des städtischen Bauhofs in Cham und erklärt, was mit dem ganzen Laub geschieht:
"Der größte Teil, das ist ja der, den wir aus den ganzen Grünflächen aufnehmen, der kommt der Kompostierung bei. Der kleinere Teil, der auf den Straßen war, der verrottet über den Winter in einem eigens dafür geschaffenen Fahrsilo und wird dann im Frühjahr, bevor die Frühjahrskehrung losgeht, entsorgt."

Was gilt für den Privatgrund zuhause? Bei der Laubentsorgung gibt es besondere Regeln, die Sie beachten müssen.
Grundstückseigentümer müssen nämlich darauf achten, dass kein Laub vor ihrem Grundstück liegt. Warum, erklärt Stefan Zalesky:
"Wichtig ist für den Grundstückseigentümer, dass er seinen Gehweg vom Laub befreit, nicht dass dort jemand ausrutscht. Dann kann der Grundstückseigentümer eventuell zur Rechenschaft gezogen werden kann."

Eigentümer, die keinen Kompost haben, sollten das Laub beim Wertstoffhof entsorgen. Wer aber seine Laub- und Grüngutabfälle im Wald entsorgt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

 

Meldung vom 04.10.2017 11:06 Uhr

Zurück

Das Wetter in:

Temperatur:---°C
Luftfeuchte: ---%
Luftdruck: --- hPa
bedeckt
7°/10°
Morgen:
8°/12°
Übermorgen:
8°/17°
mehr...

Verkehr

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
mehr...

Blitzer

Landkreis Regensburg: in Gebelkofen am O Richtung Thalmassing fahrend