Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Avicii feat. Aloe Blacc - SOS

Webradio starten

charivari Fit For Life

 

Fit for Life: Psoriasis - Das Neukirchener Modell

Seit 1986 werden in der Spezialklinik Neukirchen die verschiedenen klinischen Formen der Psoriasis anhand eines integrativen, komplexen Therapiemodells behandelt. Die Ärzte und Wissenschaftler der Klinik waren vorher mehrere Jahre mit der Problematik der verursachenden Faktoren psoriatischer Erscheinungen beschäftigt.

Die heute zur Verfügung stehenden Daten zeigen eindeutig, dass in 50-65 % der Psoriasis-Fälle (Typ 1) eine genetische Disposition vorliegt, die man mit den sogenannten genetischen Blutmarker-Systemen (Antigene der Lewis-Blutgruppen, der HLA- und MHC-Systeme) feststellen kann. Interessant ist aber die Tatsache, dass sowohl in diesen Fällen, als auch bei einer Vielzahl von Patienten, bei denen weder eine familiäre Veranlagung noch genetische Merkmale erkennbar waren (Psoriasis Typ 2), die Krankheit erst relativ spät (meist im 2. Lebensjahrzehnt oder später) zum Ausbruch kam.

Das zeigt hiermit, dass hier neben der erwähnten genetischen Veranlagung zusätzliche Provokationsfaktoren eintreten müssen, um eine verborgene, genetisch verankerte Psoriasis in eine klinisch definierte, sichtbare Erkrankung umzuwandeln.

Provokationsfaktoren psoriatischer Schübe

Mögliche Auslöser: 

  •  Hautreize chemischer oder physikalischer Natur / Verletzungen
  •  negative Klimaeinfüsse (nasskalte Witterung, Sonnenbrand)
  •  wiederkehrende bakterielle, virale oder Pilzinfektionen der Haut, der Schleimhäute und des Darmes
  •  die langfristige Einnahme verschiedener Medikamente
  •  der Konsum von Alkohol und bestimmten Nahrungsmitteln bzw. Zusatzst
  •  Schadstoffe wie Nikotin, Pestizide, Düngemittel, Holzschutzmittel, Lösungsmittel, Kosmetikbestandteile oder Schwermetalle aus Dentallegierungen, Schmuck, Konservendosen
  •  die negative Wirkung verschiedener psychogener Faktoren 
 
 
Integrative, individuelle Therapieformen

Bei den zahlreichen Provokationsfaktoren psoriatischer Schübe ist es leicht verständlich, dass nur eine individuelle ganzheitliche Therapie langfristig Erfolg haben kann.

Ziel dieser Therapie ist es, die sichtbare Psoriasis in eine erscheinungsfreie Form umzuwandeln und diesen Zustand langfristig zu stabilisieren. Da die genetische Prädisposition der Psoriatiker nicht zu beeinflussen ist und jeder Patient seine eigene Krankheit hat, wird versucht, in erster Linie möglichst genau die individuellen Provokationsfaktoren exogener und endogener Natur herauszufinden und diese gezielt auszuschalten.

In der Spezialklinik Neukirchen wird dies zuerst im Rahmen eines umfassenden Diagnoseprogrammes anhand klinischer und spezieller biochemischer, mikrobiologischer, immunologischer und umweltmedizinischer Untersuchungen gewährleistet.

Die nachfolgenden individuellen Therapiemaßnahmen orientieren sich strikt an den im Diagnoseprogramm gewonnenen Ergebnissen und beinhalten vor allem:

- Innere Behandlungskomponenten
Diätetische Maßnahmen

Lokale, äußerliche Behandlung

Psychologische Betreuung



Nachbehandlungsphase

Obwohl die meisten Psoriasis-Patienten die Spezialklinik Neukirchen erscheinungsfrei verlassen, ist es nötig, in den folgenden sechs bis acht Monaten der Nachbehandlungsphase weitere diätetische, stoffwechselunterstützende und immunstimulierende Maßnahmen zu veranlassen, um eine dauerhafte Beschwerdefreiheit zu sichern. Dabei wird die Therapie anhand der Ergebnisse wiederholter klinisch-biologischer Kontrolluntersuchungen schrittweise abgebaut. Eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Hausarzt ist während dieser Zeit von wesentlicher Bedeutung.

Eine im Jahr 1990 abgeschlossene Studie des Deutschen Psoriasis-Bundes dokumentiert, dass über 80 % aller in Neukirchen behandelten Patienten mit ihrem Therapieergebnis langfristig zufrieden oder sehr zufrieden sind

Wir denken, dass dieses Ergebnis von Bedeutung ist, gerade wenn bekanntlich in diesem Therapiemodell weder Kortisonpräparate (extern oder intern) noch Immunblocker, Vitamin-A-Derivat oder Photochemotherapie (PUVA) einen Platz finden.

Der deutsche Psoriasisbund hat infolge der in 1988 - 1990 durchgeführten und veröffentlichten Studie die langfristigen positiven Therapieerfolge der behandelten Fälle bestätigt.

Zurück

Alle Folgen zum Nachhören
Dr. Detlef Schoenen & Dr. Regina Birk

Fit for Life: Unser neue Krankenhaus- Das Krankenhaus Sankt Barbara Schwandorf

Das Krankenhaus St. Barbara ist der medizinische Zentralversorger für die Stadt und den Landkreis Schwandorf. Mit 267 Betten ist es das größte Krankenhaus im Landkreis Schwandorf. Moderne Medizin, bestmögliche Therapie, gelebte Herzlichkeit und christliche (…)

Weiterlesen …

Univ. Doz. Dr. John Ionescu

Fit for Life: Psoriasis - Das Neukirchener Modell

Seit 1986 werden in der Spezialklinik Neukirchen die verschiedenen klinischen Formen der Psoriasis anhand eines integrativen, komplexen Therapiemodells behandelt. Die Ärzte und Wissenschaftler der Klinik waren vorher mehrere Jahre mit der Problematik der (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. med. Max Burger

Fit for Life: Der wunde Punkt des Mannes - Die Prostata Zu Gast ist Prof. Dr. med. Max Burger

Zu Gast ist Prof. Dr. med. Max Burger - Direktor der Klinik für Urologie, Ordinarius Lehrstuhl für Urologie der Universität Regensburg, Leiter des Uroonkologischen Zentrums  am Caritas Krankenhaus Sankt Josef Die Prostata (Vorsteherdrüse) ist eine (…)

Weiterlesen …

Univ. Doz. Dr. John Ionescu

Fit for Life: Babyblues

Start mit Hindernissen Zum ersten Mal schwanger. Zum ersten Mal Mutter. Und trotzdem todunglücklich. Die Geburt des ersten Kindes ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben einer Frau. Sollte dann eigentlich nicht der Himmel voller Geigen hängen?   (…)

Weiterlesen …

Dr. med. Benjamin Stäbler

Fit for Life: Starkes Übergewicht - Adipositas

Zu Gast war Dr. med. Benjamin Stäbler - Oberarzt, Klinik für Chirurgie am Caritas Krankenhaus Sankt Josef Zu den typischen Zivilisationskrankheiten in Industrieländern gehören Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit). Allein in Deutschland, wo über die (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. med. Berthold Langguth

Fit for Life: Stimultionsverfahren in der Psychiatrie

Neue Wege der Behandlung für Menschen mit Depression - Die transkranielle Magnetstimulation (TMS)   TMS ist ein effektives und sehr gut verträgliches, innovatives Behandlungsverfahren der Depression. Sie bewirkt gezielt den Ausgleich der aus der Balance (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. Jan Braess

Fit for Life: GEMEINSAM GEGEN KREBS!

Prof. Dr. Jan Braess, Chefarzt der Klinik für Onkologie und Hämatologie und Leiter des Onkologischen Zentrums   GEMEINSAM GEGEN KREBS !  ONKOLOGISCHES ZENTRUM AM KRANKENHAUS BARMHERZIGE BRÜDER   Die Diagnose Krebs bedeutet für Betroffene und (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. med. Sven Matthias Wellmann

Fit for Life: Schädelweh und Co.

Berühmte Menschen der Welt- und Kulturgeschichte wie Julius Caesar, Napoleon Bonaparte, Vincent van Gogh, Friedrich Nietzsche oder Daniela Katzenberger kennen sie: Kopfschmerzen. Neben dem Schwindel gehören sie zu den häufigsten Beschwerden, die Patienten bei (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. med. Sven Matthias Wellmann

Fit for Life: Neonatologie - Neugeborenenmedizin

Im Mittelpunkt der Neonatologie steht die Betreuung und Behandlung von Frühgeborenen und reifen Neugeborenen mit angeborenen oder erworbenen Erkrankungen. Alle gängigen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten sind hierfür an der KUNO Klinik St. Hedwig (…)

Weiterlesen …

Prof. Dr. med. Roland Büttner

Fit for Life: Internisten - Detektive der Medizin

Innere Medizin- InternistIn- Detektive der Medizin    Die Innere Medizin befasst sich mit den Funktionen sowie dem Aufbau und den Erkrankungen der inneren Organe wie etwa der Leber (sog. ‚Hepatologie‘), der Verdauungsorgane (sog. (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Nürnberg- zwischen Sinzing und Nittendorf Gefahr durch Gegenstände auf dem linken Fahrstreifen (ein Stein)
mehr...

Blitzer

Landkreis Regensburg: Köfering Ortsdurchfahrt bei der Bushaltestelle
WhatsApp Nachricht ins Studio
0151 1221 77 44
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: