Im Studio: Matthias Koch

Jetzt läuft: OneRepublic - Good Life

Webradio starten

charivari Ortsnamenforscher: Windischbergerdorf

Windischbergerdorf:

Manche Einheimische sagen  zu „Windischbergerdorf“ zum Spaß auch „Windschiefbergerdorf“. Der Ort ist ein Stadtteil von Cham. An der höchsten Stelle des alten Dorfkerns steht das Schloss Windischbergerdorf. Es hatte zur Erbauung noch gar nicht so geheißen. Erst hunderte Jahre später im 16. Jahrhundert ist der Name aufgetaucht. Das Schloss hatte dem Geschlecht der „Puchberger“ gehört. Um zwischen dem „Groß-Bergerdorf“ bei Pemfling und dem „Bergerdorf“ bei Cham zu unterscheiden, wurde der Namenszusatz „Windisch“ davor gesetzt. „Windischbergerdorf“ ist das Bergerdorf, das näher bei den „Wenden“ liegt. Das sind „Slawen“ im deutschsprachigen Raum.

Die charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Täglich um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Beilngries.

Zurück

Sie suchen Ihren Ort? Hier finden Sie alle Folgen der charivari Ortsnamenforscher in alphabetischer Reihenfolge:
charivari

charivari Ortsnamenforscher: Sallach

Sallach: Bei Niedermurach im Landkreis Schwandorf liegt das Örtchen „Sallach“. Dort stehen ein Dutzend Häuser und ein hölzerner Glockenturm. Vor hunderten Jahren haben kleine Orte ohne eigene Kirche zumindest ein solchen Turm bekommen. Die Glocke hat zum (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Sallern

Sallern: Der Ort Regensburg-Sallern zieht sich zwischen dem Regen und den Hängen des Sallerner Berges hin, entlang der alten Handelsstraße von Regensburg nach Amberg. Bekannt ist der Ort heute wegen der Schule am Sallerner Berg und wegen des Wasserwerks. Für (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Sammarei

Sammarei in Niederbayern ist ein Kirchdorf - eine gute Stunde von Regensburg entfernt und klingt nach einem japanischen „Samurai“-Kämpfer, der nur falsch geschrieben wurde. Der Ort ist aber nicht einem Japaner gewidmet sondern der Heiligen Maria. Ihr ist die (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Sandharlanden

Sandharlanden bei Abensberg im niederbayerischen Landkreis Kelheim kennen Sie vor allem wenn Sie Spargel lieben. (Allerdings ist die Spargelsaison für heuer schon zu Ende.) Vor über 1.000 Jahren ist auf den Feldern rund um Sandharlanden auch schon was (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Sargmühle

Sargmühle klingt sehr makaber, ist aber ein ganz harmloser kleiner Weiler im Landkreis Amberg-Sulzbach, ein Ortsteil von Hirschau. Darauf steht heute ein Bauernhof. Im 16. Jahrhundert war an der Stelle eine Mühle. Das Wort „Sarg“ im Ortsnamen ist vom (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Sattelbogen

Sattelbogen: In dem Ort „Sattelbogen“ im Landkreis Cham leben gut 2.000 Menschen. Jedes Jahr übernachten dort gut 60.000 Menschen. Es ist ein Familienferiendorf mit Hotels und Ferienwohnungen und einem beheizten Freibad. Wo heute Menschen Urlaub machen, hatte (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Sattelpeilnstein

Sattelpeilnstein: Was hat der Ort „Sattelpeilnstein“ bei Traitsching im Landkreis Cham mit dem Schauspieler Klaus Kinski zu tun? Sie wissen schon, der Schauspieler, der bekannt war für seine öffentlichen Wutausbrüche. In den 50er Jahren hat er hier in (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Satzdorf

Satzdorf In einem Satz ist der Ortsname nicht erklärt, auch wenn er es vermuten lässt. Satzdorf im Landkreis Cham gehört zur Gemeinde Runding. Der Ortsname geht auf den frühen Bewohner „Heinrich von Seitydorf“ zurück. Es ist rund 800 Jahre her, als dort die (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Schacha

Schacha: Zwischen Deuerling und Hemau, entlang der B8, liegt das kleine Örtchen „Schacha“. Rund herum sind Wiesen und Wälder. Die knapp 70 Einwohner leben hier sehr ländlich. Und doch haben sie nur knapp 30 Kilometer nach Regensburg. Die idyllische Lage (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Schäferei

Schäferei liegt bei Waldmünchen im Landkreis Cham. Der Name deutet bereits darauf hin, dass es in dem Ort wohl Schafe gegeben haben muss. So ist es tatsächlich. In Schäferei gab es früher eine kurfürstliche Schafhaltung. Die wurde um 1500 aufgelöst. Die (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A 9 Nürnberg - München - zwischen Langenbruck und Dreieck Holledau - zäh im Baustellenbereich
mehr...

Blitzer

Regensburg: Max-Planck-Straße 30er Zone Baustellenbereich stadtauswärts
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: