Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Amy MacDonald - This Is The Life

Webradio starten

Borkenkäfer bedroht den Bayerischen Wald

Wegen des feuchten und kühlen Frühjahrs ist die befürchtete neuerliche Borkenkäferplage im Süden Bayerns ausgeblieben - doch in Teilen Frankens und im Bayerischen Wald haben sich die Schädlinge stark vermehrt. «Hier zeigt sich eine erhöhte Borkenkäfer-Aktivität», sagte ein Sprecher der Bayerischen Staatsforsten am Sonntag in Regensburg.

Bayern sei in diesem Sommer bei den Borkenkäferschäden zweigeteilt. Von den Alpen bis über die Donau hinaus gibt es demnach kaum nennenswerte Schäden. Brennpunkt ist zur Zeit vor allem der Frankenwald in Oberfranken, wo die Staatsforsten nun verstärkt nach befallenen Bäumen suchen, um diese schnell abtransportieren zu können.

Borkenkäfer besiedeln insbesondere Fichten und können diese schnell zum Absterben bringen. Trockenheit begünstigt die Vermehrung der Insekten, die in den vergangenen Jahren bundesweit große Schäden in den Wäldern verursacht haben. Im bayernweiten Schnitt ist bislang weniger durch Käfer geschädigtes Holz angefallen als im vergangenen Jahr.

Allerdings stiegen die Werte nach Angaben der Staatsforsten im Juli deutlich an und liegen nun über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Im Juli 2020 fielen rund 181 000 Festmeter geschädigtes Holz an - ein Festmeter entspricht einem Kubikmeter. Der Fünf-Jahres-Schnitt für den Juli ist mit 134 000 Festmetern deutlich niedriger. 

Meldung vom 02.08.2020 08:07 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Chamer Reiserückkehrer mit Corona infiziert

Ein junges Ehepaar aus dem Landkreis Cham hat sich beim Urlaub im Kosovo mit Corona angesteckt. Weil die Eheleute sich sehr verantwortungsvoll verhalten haben, dürfte die Infektion aber ohne große (…)

Weiterlesen …

Polizei-Lob für neues Seenland-Verkehrskonzept

Die Polizei Schwandorf lobt das neue Verkehrskonzept für den Murner- und den Steinberger See. Obwohl am Wochenende dort sehr viel los war, sind alle Rettungs-wege frei geblieben, das war das oberste (…)

Weiterlesen …

Papst Benedikt geht es wieder besser

Dem zurückgetretenen Papst Benedikt geht es besser. Die Gesichtsrose ist am Abklingen, sagte jetzt sein Privatsekretär Georg Gänswein in einem Interview. Der 93-Jährige litt seit dem Besuch am (…)

Weiterlesen …

Schieder und Grötsch begrüßen Scholz-Kandidatur

Die Bayern-SPD ist zufrieden mit einem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Die gesamte Landesgruppe im Bundestag steht hinter ihm, meldet heute deren Vorsitzende, die Oberpfälzerin Marianne Schieder. (…)

Weiterlesen …

Keller in Regensburg absichtlich geflutet

Die Regensburger Polizei ermittelt in einem krassen Fall von Sachbeschädigung. Im Stadtnorden hat ein Unbekannter den Keller eines Mehrfamilienhauses überflutet. Er hat am Wochenende einen Schlauch (…)

Weiterlesen …

Vier Tote bei Unfall auf B20 bei Ascha

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B20 in der Nähe von Ascha (Landkreis Straubing-Bogen) sind am frühen Montagmorgen vier junge Männer ums Leben gekommen. Der Fahrer eines Autos sei offenbar beim (…)

Weiterlesen …

Auto landet in Mitterteich im Weiher - Fahrer stirbt

Ein Auto ist bei einem Unfall in einen Weiher in Mitterteich (Landkreis Tirschenreuth) gefahren, der 72 Jahre alte Fahrer starb später im Krankenhaus. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erhielten (…)

Weiterlesen …

Kind in der Donau bei Osterhofen ertrunken

Ein vierjähriger Junge ist in der Donau bei Osterhofen im Landkreis Deggendorf ertrunken. Der Junge hatte gestern laut Polizei mit seiner Schwester am Donauufer gespielt. Beide Kinder wurden vom (…)

Weiterlesen …

Tote Kälber bei Brand in Steinach

Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Steinach im Landkreis Schwandorf sind in der Nacht sieben Kälber verendet. Ein Anwohner hatte das Feuer in dem Stall gegen Mitternacht bemerkt und die Feuerwehr (…)

Weiterlesen …

Großer Umbau im BMW-Werk Regensburg

Bei BMW in Regensburg beginnen heute die Werksferien, sie dauern fünf Wochen. In der Zeit wird das Werk so stark umgebaut wie nie zuvor. Für über 300 Millionen Euro schafft der Autobauer die (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A6 Pilsen Richtung Nürnberg- zwischen Alfeld und Altdorf/Leinburg Gefahr besteht nicht mehr
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: