Im Studio: Nadine Niebauer

Jetzt läuft: George Ezra - Paradise

Webradio starten

Große Corona-Studie bei Regensburger Domspatzen

Michael Vogl

Mit einer Corona-Studie bei den Regensburger Domspatzen will die Staatsregierung den künftigen Schulalltag in Pandemiezeiten in Bayern vorbereiten. «Ziel ist, den Schulbetrieb künftig so gut es geht zu ermöglichen und großflächige Schulschließungen aufgrund von Corona-Infektionen zu vermeiden», sagte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) am Freitag in München. Die Studie zur Vermeidung von Corona-Ausbrüchen solle dazu beitragen, praktikable Strategien für eine sichere, effiziente und sinnvolle Testung von Schülern auf das Coronavirus zu entwickeln.

Im Rahmen der freiwilligen Studie werden Schüler im Alter von 10 bis 21 Jahren 16 Wochen lang regelmäßig auf das Coronavirus getestet. Dies erfolgt mittels eines Rachenabstrichs, den die Schüler selbst vornehmen können. Die Ergebnisse erhalten die Schüler über eine datensichere Software. Auch die Schulleitung wird anonym über die Testergebnisse informiert, um den Schul- und Chorbetrieb entsprechend zulassen zu können. Wird eine Corona-Infektion nachgewiesen, tritt der Quarantäneplan der Schule in Kraft.

Durchgeführt wird das Forschungsprojekt STACADO (STudie zur Ausbruchsvermeidung von CoronA bei den DOmspatzen) von der Kinderuniversitätsklinik Ostbayern und der Universität Regensburg. Die Kosten für die Studie (113 400 Euro) trägt die Staatsregierung.

Die Domspatzen seien durch den Alltag in der eigenen Schule mit angeschlossenem Internat und täglichen Chorproben in der Pandemie besonders Gefahren ausgesetzt, hieß es weiter. Neben Erkenntnissen für den Schulalltag erhoffen sich die Studienleiter auch wichtige Aussagen darüber, wie durch intelligentes Testen an Kultureinrichtungen eine Corona-Infektion frühzeitig erkannt und ein Ausbruchsgeschehen verhindert werden können.

 

Meldung vom 24.07.2020 12:45 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Neumarkt ist offiziell "fahrradfreundlich"

Fahrradfahrer in Neumarkt haben es gut. Sagt eine Arbeitsgemeinschaft zur Fahrradfreundlichkeit und hat der Stadt den Titel „Fahrradfreundliche Kommune“ verliehen. Zum wiederholten Male. Verdient habe (…)

Weiterlesen …

Mehr Sicherheit im Landkreis Cham

Im Landkreis Cham laufen Vorbereitungen für die Einführung von zwei neuen Sicherheitswachten. Demnächst sollen Bürger in Furth im Wald und Neukirchen beim Hl. Blut Streife gehen und damit die Polizei (…)

Weiterlesen …

Neutraublinger legt Brand und will verhaftet werden

„Bitte verhaften Sie mich, ich habe meinen Wohncontainer angezündet“ – Mit diesen Worten ist in der Nacht zum Montag ein Mann zur Polizei Neutraubling gekommen. Tatsächlich war sein mobiles Heim kurz (…)

Weiterlesen …

Kelheimer Landtagsabgeordneter gegen Jobabbau bei Mahle-Behr

Der Freie-Wähler Landtagsabgeordnete Hubert Faltermeier aus Kelheim sorgt sich um die Jobs in der Autozuliefer-Industrie im Landkreis. Anlass ist eine Ankündigung der Firma Mahle-Behr aus Neustadt. (…)

Weiterlesen …

Warnstreik bei Regensburger Stadtbussen dauert an

Der Warnstreik der städtischen Busfahrer in Regensburg dauert an. Noch bis zum Betriebsschluss fährt heute kein Bus, ausgenommen Busse, die vom Landkreis in die Stadt kommen, 90.000 Fahrgäste sind (…)

Weiterlesen …

Lebenslang für Baumer-Verlobten gefordert

Der Verlobte von Maria Baumer soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft Regensburg lebenslang wegen heimtückischem Mord hinter Gitter. Das Gericht soll auch die besondere Schwere der Schuld (…)

Weiterlesen …

Neue Corona-Infektionen im Kloster Mallersdorf

Ein Corona-Reihentest im Kloster Mallersdorf hat drei neue Infektionen mit dem Virus ergeben, zwei Ordensschwestern und eine Kloster-Mitarbeiterin haben sich angesteckt. Alle drei haben Symptome und (…)

Weiterlesen …

Tierwohl-Preis für Rinderzüchter aus Zandt

Weil sie ihre Rinder besonders gut behandelt, ist Familie Pöschl aus Zandt im Landkreis Cham ausgezeichnet worden – mit dem 1. Platz beim diesjährigen bayerischen Tierwohlpreis. 5.000 Euro ist der (…)

Weiterlesen …

Eisbären-Test gegen Crimmitschau mit 1.000 Fans

In Regensburg wird nach der Corona-Zwangspause bald wieder Eishockey gespielt. Die Eisbären haben Testspiele angesetzt, das erste am Samstag um 18 Uhr 30 Uhr gegen Crimmitschau. Fast 1.000 Zuschauer (…)

Weiterlesen …

Heute keine Stadtbusse in Regensburg unterwegs - aber Busse aus dem Umland fahren

In Regensburg fährt heute kein einziger Stadtbus. Die Gewerkschaft Verdi hat die Busfahrer zum Streik aufgerufen, der dauert den ganzen Tag. Dadurch könnten viel mehr Autos auf der Straße unterwegs (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Nürnberg- zwischen Regensburg-Universität und Kreuz Regensburg Baustelle, Verzögerungsstreifen gesperrt, heute von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
mehr...

Blitzer

Regensburg: Weißenburgstrasse von der Nibelungenbrücke kommend
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: