Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Robbie Williams - She's The One

Webradio starten

Regensburger Domspatzen verabschieden sich von Georg Ratzinger

Uwe Moosburger/Bistum Regensburg

Bei einer Totenvesper haben die Regensburger Domspatzen am Sonntag ihres einstigen Chorleiters und Generalmusikdirektors Georg Ratzinger gedacht. Ratzinger sei ein Segen für die Domspatzen gewesen, er habe den Chor zu Weltruhm geführt, sagte Dompropst Franz Frühmorgen bei dem Gottesdienst im Dom St. Peter, der von rund 220 Chorknaben gestaltet wurde. Ratzinger hatte den Chor von 1964 bis 1994 geleitet. Am Mittwoch folgen Requiem und Beerdigung.

Mit sehr persönlichen Worten beschrieb Frühmorgen den Verstorbenen als begabten Musiker, der die Sänger begeistert habe. Bei den Chorproben habe er mitunter ein heftiges Temperament an den Tag gelegt. Im tiefsten Herzen sei er aber warmherzig und väterlich gewesen und habe sehr viel Humor besessen.

Ratzinger war am Mittwoch im Alter von 96 Jahren gestorben, rund zwei Wochen nach dem Abschiedsbesuch seines 93 Jahre alten Bruders, des emeritierten Papstes Benedikt XVI. Das ganze Leben des Musikers habe dem Weg zu Gott gegolten. «Wir freuen uns schon heute auf den Tag, an dem er uns dort erwartet und wir gemeinsam mit ihm wieder singen werden, zur Ehre Gottes», sagte der Dompropst.

Frühmorgen spielte auch auf den Missbrauchsskandal bei den Domspatzen an, der 2010 bekannt geworden war. Viele hätten die Zeit als Sänger in bester Erinnerung, manche hätten dagegen schlimme Erfahrungen gemacht. Ratzinger hatte stets bestritten, vom sexuellen Missbrauch gewusst zu haben. Er räumte allerdings ein, Singknaben in seinen Anfangsjahren als Kapellmeister selbst die eine oder andere Ohrfeige verpasst zu haben. Ratzinger habe öffentlich Fehler eingeräumt und sich entschuldigt, meinte Frühmorgen. «Auch das ist Größe.» 

Heute um 19 Uhr wird im Regensburger Dom dann der Sterberosenkranz für den verstorbenen Domkapellmeister Georg Ratzinger gebetet. Morgen haben alle Menschen die Möglichkeit sich von Ratzinger zu verabschieden. Sein Sarg wird in der Stiftskirche St.Johann neben dem Dom aufgebahrt, dort können sich die Trauernden auch in ein Kondolenzbuch eintragen. Am Mittwoch wird der verstobenen Papstbruder im Stiftungsgrab der Regensburger Domspatzen am unteren Katholischen Friedhof beigesetzt.

 

Meldung vom 06.07.2020 05:18 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Buchbinder Legionäre Regensburg starten mit Heimsieg

Die Buchbinder Legionäre Regensburg sind mit einem Heimsieg in die neue Baseball Saison gestartet. Gegen Ulm siegten die Legionäre mit 20:0. Aufgrund der großen Punktedifferenz wurde die Partie (…)

Weiterlesen …

Messer von Neumarkter Sextäter gefunden

Die Polizei hat heute Details zur Festnahme eines mutmaßlichen Vergewaltigers in Neumarkt mitgeteilt. Demnach hat man die Tatwaffe gefunden, mit der zwei Frauen bedroht worden sind, ein Küchenmesser. (…)

Weiterlesen …

Weitere Zeugenaussagen im Baumer-Prozess

Das Landgericht Regensburg hat heute im Prozess um den gewaltsamen Tod von Maria Baumer verschiedene Zeugen angehört. Unter anderem sagten Mitstudenten des Angeklagten aus. Sie beschrieben ihn als (…)

Weiterlesen …

Technischer Defekt löste Brand in Weiding aus

Ein technischer Defekt war offenbar die Ursache für den Brand eines Wohnhauses in Weiding im Landkreis Cham. Bei dem Feuer gestern früh wurde eine vierköpfige Familie leicht verletzt. Der (…)

Weiterlesen …

Einbruch in Autohaus in Teugn

Einbrecher sind in Teugn im Landkreis Kelheim in ein Autohaus eingestiegen. Sie fanden dort einen Tresor und öffneten ihn mit Gewalt. Im Tresor befand sich ein fünfstelliger Geldbetrag, außerdem (…)

Weiterlesen …

Jahn startet zu Hause gegen Nürnberg

Am Freitagmittag gab die Deutsche Fußball Liga den Spielplan für die anstehende Saison 2020/21 in der 2. Bundesliga bekannt. Die Jahnelf startet mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit. Am (…)

Weiterlesen …

Cineplex in Neumarkt mit neuen 4 DX-Kinosesseln

Kinofans haben wegen Corona eine Durststrecke hinter sich. Das Cineplex in Neumarkt belohnt sie jetzt für das lange Warten, dort beginnt nächste Woche eine neue Kino-Ära. In sogenannten 4 (…)

Weiterlesen …

ÖPNV im Landkreis Cham billiger

Im Landkreis Cham fährt man seit Anfang August deutlich günstiger mit Bus und Bahn. Die Verkehrsgemeinschaft VLC hat einen neuen Senioren- und Jugendtarif eingeführt. Senioren zahlen teilweise nur die (…)

Weiterlesen …

Urlauber-Boom im niederbayerischen Bodenmais

Erst Corona-Zwangspause, jetzt Urlauber-Boom: Die Marktgemeinde Bodenmais im Landkreis Regen erlebt derzeit einen Ansturm von Touristen. Im Juli kamen fast 18.000 Urlauber, so viele wie nie zuvor in (…)

Weiterlesen …

Straubinger Gäubodenvolksfest wäre heute gestartet

Normalerweise wäre heute in Straubing das Gäubodenvolksfest gestartet, das zweitgrößte Volksfest Bayerns. Doch wegen Corona bleiben Dirndl und Lederhosen im Schrank. Für die 130 Schausteller ist es (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Passau Richtung Nürnberg- zwischen Sinzing und Nittendorf Gefahr durch unbeleuchtetes Fahrzeug auf dem Standstreifen (ragt teilweise in den rechten Fahrstreifen)
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: