Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: John Waite - Missing You

Webradio starten

Neue Donaufähre in Mariaposching angekommen

Landratsamt Straubing-Bogen

Am Samstag um 14.25 Uhr war es soweit: Die neue Donaufähre „Posching“ legte zum ersten Mal im Fährort Mariaposching (Landkreis Straubing-Bogen) an und beendete damit die 17 Tage und 800 Kilometer dauernde Überfahrt von der Werft in Remagen-Oberwinter (Rheinland-Pfalz) an ihren neuen Bestimmungsort.

Die beiden Landräte Josef Laumer (Straubing-Bogen) und Christian Bernreiter (Deggendorf) waren ebenso auf dem letzten Teilstück der Überführung mit an Bord wie Bürgermeisterin Jutta Staudinger (Stephansposching) und Bürgermeister Johann Tremmel (Mariaposching).

Am Ufer in Mariaposching und Stephansposching (Landkreis Deggendorf) warteten mehre hundert Schaulustige auf die neue Fähre und sorgten bei frühlingshaftem Kaiserwetter, musikalischer Umrahmung und Speisen und Getränken für eine echte Volksfeststimmung. „Sche is worn“, war immer wieder am Ufer zu hören und die vielen Gäste – darunter zahlreiche Kreistagsmitglieder aus beiden Landkreisen – nutzen gleich die Gelegenheit für eine Besichtigung der „Posching“ und erste symbolische Überfahrten zwischen den beiden Fährorten. Diese führte – wie auch die Überführungsfahrt von der Werft – der anerkannte Sachverständige für Schiffbau von der ZSUK Mainz, Dr. Dieter Urmann, durch. Er wird die vier Fährleute des Landkreises nun auch an der Fährstelle einweisen und weiter anlernen. Danach müssen die Fährleute dann auch noch eine praktische Prüfung an der Fährstelle ablegen, die vom Wasser- und Schifffahrtsamt abgenommen wird. Deshalb lässt sich ein genauer Zeitpunkt der offiziellen Wiederaufnahme der Fährverbindung zwischen Mariaposching und Stephansposching auch noch nicht nennen.

 „Man sieht an der Begeisterung der Bevölkerung hier am heutigen Tag, dass die Leute der Ankunft der Fähre entgegengefiebert haben“, so Straubing-Bogens Landrat Josef Laumer. Sein Deggendorfer Amtskollege Christian Bernreiter ergänzte: „Es ist sehr erfreulich, wenn jetzt dann bald nach fast drei Jahren die Zeit der weiten Umwege für die Pendler vorbei ist.“ 2016 war die alte Gierseilfähre gesunken, seither muss über die nächstgelegenen Donaubrücken in Bogen bzw. Deggendorf ausgewichen werden mit Umwegen zwischen 20 und 28 Kilometern einfacher Wegstrecke.

„Seit fast drei Jahren hat mich das Thema Fähre jetzt fast jeden Tag beschäftigt. Ich bin einfach nur froh, dass die Posching jetzt in ihrer Heimat angekommen ist. Jetzt kann ich nachts auch wieder ruhiger schlafen“, zeigte sich der Tiefbauamtsleiter des Landkreises Straubing-Bogen, Markus Fischer, glücklich über die Ankunft der Fähre in Niederbayern. Beeindruckt zeigte auch er sich vom Interesse der Bevölkerung: „Schon an der Schleuse in Straubing standen rund 100 Leute, aber dieser Empfang in Mariaposching und Stephansposching hat das alles noch einmal getoppt. Mit solchen Menschenmassen hatte ich wirklich nicht gerechnet.“

Meldung vom 17.02.2019 14:09 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Zehn Jahre Haft für Zwieseler Gattenmord

Weil sie ihren Ehemann getötet hat, muss eine Frau aus Zwiesel zehn Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Deggendorf hat die 47-Jährige heute wegen Totschlags schuldig gesprochen. Außerdem ordnete die (…)

Weiterlesen …

Serienunfall bei Ponholz mit 60.000 € Schaden

Ein Serienunfall mit acht Autos hat sich heute früh auf der A 93 bei Ponholz ereignet. In dichtem Verkehr fuhren erst vier Autos in Richtung Regensburg aufeinander, kurz danach gab es noch zwei (…)

Weiterlesen …

Hafen Regensburg beim Umschlag top

Der Hafen Regensburg bleibt der umschlagstärkste Hafen in ganz Bayern. Das belegen neue Zahlen des statistischen Landesamtes für das erste Dreivierteljahr 2015. Allerdings ist die Menge der Güter (…)

Weiterlesen …

Sinzinger wegen Kinderporno vor Gericht

Er soll Kinderpornos aus dem Internet geladen und auch verbreitet haben. Deshalb steht heute ein 52-Jähriger in Regensburg vor Gericht. Ausgetauscht hatte er die Bilder über die Chatplattform ICQ. Im (…)

Weiterlesen …

Oberpfalz: Mehrausgaben für junge Flüchtlinge

Der Bezirk Oberpfalz muss 2016 mehr Geld für die Versorgung minderjähriger Flüchtlinge ausgeben. Statt 16 Millionen steigt die Summe auf fast 44 Millionen Euro. Wie viele Flüchtlingen ohne Eltern (…)

Weiterlesen …

Prozess um totes Baby in Weiden: Heute Urteil

Im Prozess um ein totes Baby könnte vor dem Landgericht Weiden heute das Urteil fallen. Angeklagt ist eine junge Mutter. Sie soll ihr Baby auf einer Supermarkttoilette zur Welt gebracht und dann (…)

Weiterlesen …

Hausmüll-Sortier-Analyse in Regensburg

Seit heute wird ganz offiziell in einigen Mülltonnen in Regensburg rum-gewühlt. Der zweite Teil der Hausmüll-Sortieranalyse startet in der Stadt. Dazu werden diese Woche in ausgewählten Bezirken (…)

Weiterlesen …

Ehemann getötet: Haftstrafe für Frau aus Zwiesel

Weil sie ihren Ehemann getötet hat, muss eine Frau aus Zwiesel zehn Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Deggendorf hat die 47-Jährige heute wegen Totschlags schuldig gesprochen. Außerdem ordnete die (…)

Weiterlesen …

Vogelgrippe in Roding: Bürgertelefon!

Es war eine Routinekontrolle: Auf einem Hof in Roding im Landkreis Cham haben ]Experten Hinweise auf einen Ausbruch der Geflügelpest gefunden. Knapp 13.000 Tiere müssen notgeschlachtet werden. Ob es (…)

Weiterlesen …

EVR gelingt Heimsieg gegen Bayreuth

In der Eishockey Oberliga Süd hat der Tabellenführer EV Regensburg seine makellose Heimbilanz beibehalten. Gegen Bayreuth gab es am abend einen 6 zu 2 Erfolg. Es war im neunten Heimspiel der neunte (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A3 Nürnberg Richtung Passau- Ausfahrt Wörth an der Donau-Ost Straße geräumt
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Westernstadt Pullman City, Eging am See - Die Jahreskarte zum halben Preis!