Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Falco - Rock Me Amadeus

Webradio starten

Waigel übergibt Maastricht-Füller für Regensburger Museum

(v.l.n.r.): Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, Dr. Theo Waigel, Bundesfinanzminister a.D., Bernd Sibler, Bayerischer Kunst- und Wissenschaftsminister © Haus der Bayerischen Geschichte, Foto photoresque GmbH

Am 7. Februar 1992 unterzeichneten die europäischen Staats- und Regierungschefs im niederländischen Maastricht den Vertrag über die Europäische Union, der am 1. November 1993 in Kraft trat. Der Vertrag von Maastricht regelte das politische und wirtschaftliche Zusammenwachsen der damals 12 Mitgliedsstaaten, legte den Weg zur Währungs- und Wirtschaftsunion fest und damit den Grundstein für den Euro. Für die Bundesrepublik Deutschland unterschrieb den Vertrag von Maastricht der damalige Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel zusammen mit Außenminister Hans-Dietrich Genscher.

 

Historisches Zeugnis der Unterzeichnung ist der Füllfederhalter, den Dr. Theo Waigel in Erinnerung an das bedeutende Ereignis bis heute in Ehren hält. Als Leihgabe zieht der Füller nun weiter: Waigel übergab ihn am 10. Mai 2019 an das Haus der Bayerischen Geschichte in Augsburg, das bereits einen Ehrenplatz vorbereitet hat. Er wird im Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte gezeigt, das am 4. Juni 2019 in Regensburg feierlich eröffnet wird.

 

Der bayerische Kunst- und Wissenschaftsminister Bernd Sibler nahm zusammen mit Direktor Dr. Richard Loibl den Füllfederhalter von Dr. Theo Waigel persönlich in Empfang und betonte anlässlich der Veranstaltung: „Bayern und Europa sind eng miteinander verbunden. In Maastricht wurde unter maßgeblicher Beteiligung Bayerns der Grundstein für die Europäische Union gelegt. Wie kein anderes deutsches Bundesland ist Bayern mit seiner Vertretung mitten im Europaviertel in Brüssel prominent vertreten. Dieser Füllfederhalter repräsentiert Zeitgeschichte von europäischer Tragweite und steht für diese enge Verbundenheit zwischen Bayern und der EU. Ich danke Dr. Theo Waigel herzlich für die Leihgabe ans Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte.“ Staatsminister Sibler freue sich sehr, dass mit Dr. Theo Waigel das Exponat von einem politischen Urgestein und Vorbild überreicht wird.

 

Dr. Richard Loibl zeigte sich besonders erfreut über den musealen Neuzugang aus den Händen des Politikers und Juristen Waigel: „Der Vertrag von Maastricht ist nach den Römischen Verträgen von 1957 sicher der Meilenstein auf dem Weg zur Europäischen Union. Dass dabei der Bayer Theo Waigel als Bundesminister eine wichtige gestaltende Rolle spielte, wirft auch ein Schlaglicht auf die politische Bedeutung des Freistaates zu dieser Zeit. Den Maastricht-Füller in unserem Museum zeigen zu dürfen, bedeutet dementsprechend eine wirkliche Bereicherung. Wir präsentieren ihn in unmittelbarer Nachbarschaft zum Fluchtballon von Naila in der Inszenierung „Deutsche Wiedervereinigung und Europäische Union“. Beides beförderte Bayern wieder in die Mitte Europas.

 

Für Dr. Theo Waigel ist der Füller bis heute ein wichtiges Symbol: „Mit der Unterschrift unter den Vertrag von Maastricht wurde die Zusammenarbeit der europäischen Völker in ökonomischer und politischer Hinsicht vorangebracht und die Sozial Marktwirtschaft als Ordnungsmodell in Europa verankert.“

 

Noch knapp vier Wochen bis zur Eröffnung

Am 4. Juni 2019 werden mit einem feierlichen Festakt die Pforten des Museums des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg nach nur vier Jahren Bauzeit offiziell geöffnet. Der Eintritt in das Foyer des Hauses mit 360-Grad-Panorama-Show und dem großen bayerischen Löwen als Präsentator ist immer frei, der Eintritt in die Dauerausstellung den kompletten Monat Juni 2019.

 

Meldung vom 10.05.2019 16:50 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Geständnis bei Prozess im Mordfall Sophia

Mit einem Geständnis hat in Bayreuth der Prozess um den Mord an der oberpfälzer Studentin Sophia begonnen. Der angeklagte Fernfahrer gab heute zu, dass er die 28-Jährige nach Bayern mitgenommen und (…)

Weiterlesen …

US-Radpanzer fährt bei Gebenbach in Graben

Auf der B 299 im Landkreis Amberg-Sulzbach ist heute ein US-Radpanzer mit neun Soldaten von der Straße abgekommen. Der Panzerfahrer hatte vermutlich einen Schwächeanfall. Er und fünf Soldaten sind bei (…)

Weiterlesen …

Gericht rügt Regensburger Staatsanwaltschaft

Neue Watschn für die Staatsanwaltschaft im Regensburger Korruptionsprozess: Das Verwaltungsgericht hat heute geurteilt, dass das Grundrecht auf ein faires Verfahren verletzt worden ist. Zwei Stunden, (…)

Weiterlesen …

Polizisten-Angreifer in Cham verurteilt

Das Amtsgericht Cham hat heute einen 19-Jährigen zu Jugendarrest und 140 Stunden gemeinnütziger Arbeit verdonnert. Der junge Mann war unter Drogen Auto gefahren. Bei einer Polizeikontrolle schlug er (…)

Weiterlesen …

Vandalismus-Serie in Neumarkt gestoppt

Beschmierte Autos, Hausfassaden und Garagentore: Seit zwei Wochen war die Polizei in Neumarkt einem unbekannten Vandalen auf der Spur, der immer wieder Nachts zugeschlagen hat. Heute in den frühen (…)

Weiterlesen …

Mordprozess um getötete Oberpfälzer Tramperin

Der Prozess um die vor gut einem Jahr getötete Oberpfälzer Tramperin Sophia Lösche beginnt heute Vormittag. Ein marokkanischer Lastwagenfahrer soll die 28-jährige Studentin auf ihrem Weg von Leipzig (…)

Weiterlesen …

BUND gegen Stromautobahn in der Oberpfalz

Der Stromnetz-Betreiber TenneT startet heute in der nördlichen Oberpfalz eine Reihe von Info-Veranstaltungen zum geplanten SuedOstLink. Diese Stromautobahn soll Energie aus dem Norden in den Süden (…)

Weiterlesen …

Muschelsterben bei Etterzhausen - Wasserproben da

Ein Muschelsterben in der Naab bei Etterzhausen im Landkreis Regensburg ist nicht auf Schadstoffe zurückzuführen. Laut Wasserwirtschaftsamt wurde in Wasserproben nichts gefunden. Man geht davon aus, (…)

Weiterlesen …

K.O.-Tropfen in Dietfurt?

K.O.-Tropfen könnten die Ursache für den Zusammenbruch einer jungen Frau in Dietfurt im Landkreis Neumarkt gewesen sein. Die Frau hatte am letzten Wochenende die Dietfurter Rocknacht auf dem (…)

Weiterlesen …

Regensburger Staatsanwaltschaft vor Gericht

Ist die Staatsanwaltschaft Regensburg bei ihrer Pressearbeit zum Korruptionsprozess über‘s Ziel hinausgeschossen? Das wird ab heute am Verwaltungsgericht Regensburg untersucht. Geklagt hat der (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Weiden Richtung Hof- zwischen Weiden-Nord und Altenstadt a.d. Waldnaab Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Freizeit-Land Geiselwind, Geiselwind - Wir feiern 50 Jahre Freizeit-Land! Ihre Tageskarte zum halben Preis!