Im Studio: Nadine Niebauer

Jetzt läuft: Tim Bendzko - Hoch

Webradio starten

Wolfsrudel im Bayerischen Wald festgestellt

Nationalpark Šumava

Seit 2015 kehren Wölfe auf natürliche Weise in das Grenzgebiet zwischen Bayern und Böhmen zurück. Diesen Prozess beobachten vor allem die Forscher der Nationalparke Bayerischer Wald und Šumava – unter anderem mittels Fotofallen und Genproben. Aufgrund der Ergebnisse des Monitorings sind die Forscher zu dem Schluss gekommen, dass die Wölfe in der Region rund um die grenzüberschreitenden Großschutzgebiete zwei regionalen, standorttreuen Rudeln angehören.

„Ein Rudel nutzt hauptsächlich die Wälder zwischen Finsterau und Srní“, erklärt Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl. „Das zweite Rudel wird vermehrt zwischen der Trinkwassertalsperre Frauenau und Böhmisch Eisenstein gesichtet,“ ergänzt sein tschechischer Amtskollege Pavel Hubený. Die ersten Jungtiere wurden im Jahr 2017 nachgewiesen.

Im Bereich Finsterau/Srní haben die Wissenschaftler eine Wölfin mit deutlich sichtbarem Gesäuge fotografiert. „Die Milchdrüsen des weiblichen Tiers sind gefüllt, ein eindeutiges Zeichen für Nachwuchs“, so Prof. Marco Heurich, der das Wolfs-Monitoring im Nationalpark auf bayerischer Seite koordiniert. Jan Morkry, sein Kollege im Nationalpark Šumava, bestätigt: „Durch eine andere Fotofalle in diesem Gebiet tappten vier Welpen.“

Die Tiere im nördlicheren Bereich der Region wurden bereits seit letztem Winter regelmäßig durch Wildtierkameras fotografiert. Bereits genetische Analysen von Kotproben legten nahe, dass sich dort seitdem neben zwei ausgewachsenen Wölfen auch ein Jungtier aufhalten könnte. Auf das Abspielen von Heul-Geräuschen im Norden der Nationalparke Šumava und Bayerischer Wald reagierte das Rudel mit Heulen. Dabei waren deutlich Jungtierlaute herauszuhören. 

Bild: Jungwölfe tappten im Nationalpark Šumava in eine Fotofalle. (Foto: Nationalpark Šumava)

Meldung vom 10.09.2020 10:25 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Regensburger BMW Werk startet Produktion wieder

Bei BMW in Regensburg enden heute die Werksferien. Zwei Wochen später als geplant läuft die Produktion wieder an, ein defektes Hallendach hatte den Neustart verzögert. Die Ausfälle sollen durch (…)

Weiterlesen …

Neue Studentenwohnanlage in Regensburg

Auf dem Gelände der früheren Nibelungenkaserne in Regensburg wird heute eine neue Studenten-Wohnanlage eingeweiht. Sie besteht aus 200 Wohneinheiten, darunter 119 Einzel-Appartements. 20 Millionen (…)

Weiterlesen …

Protest gegen AFD in Haselbach

In Haselbach bei Schwandorf soll heute Nachmittag ein Ortsverband der AfD für Nittenau, Bruck und Bodenwöhr gegründet werden. Dagegen regt sich Widerstand. Ein Bündnis aus anderen Parteien und (…)

Weiterlesen …

Neuer kinderärztlicher Notdienst in Ostbayern

Wenn Kinder krank werden, passiert das oft auch nachts, an Wochenenden oder Feiertagen. Ein neuer kinderärztlicher Bereitschaftsdienst in Regensburg, Amberg und Landshut soll diese Zeiten künftig (…)

Weiterlesen …

Regensburger Westbad startet Herbst-Wintersaison

Das Regensburger Westbad startet heute in die Herbst- und Wintersaison. Mit ausgefeilten Hygiene-Maßnahmen will das Bad seinen Besuchern Sicherheit vor Corona geben. So werden die Besucher auf drei (…)

Weiterlesen …

Spitzenmedizin gegen Leberkrebs am Klinikum Neumarkt

Das Klinikum Neumarkt meldet eine Premiere bei der Behandlung von Leberkrebs. Erstmals in Deutschland ist dort jetzt eine Leber-Metastase mit einer fast 100 Grad heißen Mikrowellensonde zerstört (…)

Weiterlesen …

Corona-Lage im Landkreis Dingolfing-Landau entspannt sich

Im niederbayerischen Landkreis Dingolfing-Landau beruhigt sich die Corona-Lage. Gestern fiel die sogenannte 7-Tages-Inzidenz deutlich unter die kritische Marke von 50, meldete das Landesamt für (…)

Weiterlesen …

Weitere Baustelle auf B16 bei Großberg

Wegen Bauarbeiten ist die B 16 bei Bad Abbach aktuell gesperrt, jetzt kommt ganz in der Nähe noch eine zweite Baustelle dazu. Ab heute wird die B 16 auf Höhe Großberg saniert. Dort sind Risse in der (…)

Weiterlesen …

Böller beschädigt Polizeiauto in Regensburg

Mit einem Feuerwerkskörper hat ein Unbekannter am Abend ein Polizeiauto in Regensburg beschädigt. Ein Anwohner hat im Stadtteil Kumpfmühl nach einem Knall einen jungen Mann wegrennen sehen. Er hatte (…)

Weiterlesen …

Kapelle im Landkreis Kelheim mit Satanskreuzen beschmiert

Eine kleine Kapelle bei St. Johann im Landkreis Kelheim ist von Unbekannten geschändet worden. In der Nacht zum Dienstag wurden die Außenwände der Kapelle mit umgekehrten Kreuzen – sogenannten (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Holledau Richtung Regensburg- zwischen Abensberg und Hausen Gefahr besteht nicht mehr
mehr...

Blitzer

Regensburg: Weißenburgstrasse von der Nibelungenbrücke kommend
KOSTENLOSE charivari-Verkehrshotline
08000 08000 7

Region auswählen - Webradio starten: